BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
(0251) 216437
Link verschicken   Drucken
 

Schulparlament

 

Ein Ziel unserer pädagogischen Arbeit ist es auch Kinder zu einem demokratischen, selbstständig handelnden Menschen zu erziehen.
Mitwirkung, Mitbestimmung und Teilhabe an Entscheidungen, die einen selbst und andere betreffen, soll durch

  •  das Erlernen von selbstbestimmtem Handeln,
  • die Befähigung zur Artikulation eigener Interessen,
  • die Stärkung der Ich-Kompetenz,
  • der Erwerb und die Ausbildung von Sozialkompetenz und Toleranz,
  • die Ausbildung von Kritik- und Kommunikationsfähigkeit,
  • die Entwicklung von Zivilcourage und
  • die Bereitschaft Verantwortung für sich und andere zu übernehmen
  • ein Teil unserer Schulkultur werden.

Schüler und Schülerinnen der Grundschule Sprakel sollen erfahren, dass demokratisches Handeln Grundlage des alltäglichen Lebens und in ihrem unmittelbaren Umfeld zu finden und umzusetzen ist. Hierzu gehört, herauszufinden, was die Schülerinnen und Schüler unserer Schule beschäftigt, was ihre Wünsche sind und wie sie sich in das Schulleben einbringen wollen und können.
Aufgaben des Schülerparlaments sind daher:

  • Mitbestimmen bei Entscheidungen der Schule (Umbau Schulhof, Feste, Projektwochen,Toilettensituationen, Durchführung von Wettbewerben)
  • Mitbestimmung bei Schulveranstaltungen (Preisverleihung, Geldübergaben)
  • Präsentation der Arbeitsergebnisse im Schulgebäude (Plakate, Briefkasten, Fotos des Parlaments)

In den Klassen werden zu Schuljahresbeginn Klassensprecher gewählt, aus denen sich das Schülerparlament zusammensetzt. Es trifft sich mindestens 2x im Halbjahr mit der Schulleitung und der Schulsozialarbeiterin im Lehrerzimmer. Im Anschluss stellen die Klassenlehrerinnen ihrer Klasse ausreichend Zeit zur Verfügung stellen, damit die Klassensprecher ihren Mitschülern aus den Parlamentssitzungen berichten und innerhalb der Klasse im Klassenrat darüber gesprochen werden kann. Eine Einladung zu jeder Sitzung erfolgt schriftlich, ein Protokoll wird in jeder Sitzung verfasst (Schulleiter/Schulsozialarbeiterin).
Die Klassensprecher sammeln im Klassenrat für die Parlamentssitzungen Ideen und Vorschläge in den einzelnen Klassen und bringen diese in das Parlament ein. Nach einer Abstimmung der Parlamentsmitglieder wird der Vorschlag mit einem Antrag an das Kollegium und die Schulleitung weitergereicht. Das Kollegium berät über die Machbarkeit des Antrags und stimmt ihm zu oder lehnt ihn unter Angabe von Gründen ab. In manchen Fällen wird der Antrag auch zur weiteren Abklärung und Abstimmung in die Schulkonferenz weitergeleitet.